Konzept

Situationsorientierter Ansatz mit Projektarbeit 

Der Situationsorientierte Ansatz zieht sich als roter Faden durch den gesamten Kindergartenalltag und ist gleichzeitig Basis für alle Entscheidungen die getroffen werden!

Unsere Erzieherinnen leiten aus Ihren Beobachtungen Bedürfnisse der Kinder ab, und entwickeln daraus Projekte für die Einrichtung.
Immer entscheiden und planen die Kinder mit.

Das Kind steht im Mittelpunkt dieser Pädagogik. Ausgangspunkt sind die Bedürfnisse der Kinder. Für uns Erzieherinnen heißt das, Impulse der Kinder aufzugreifen, um auf diese Weise die Entwicklung der Kinder zu fördern.
Lernen in der KiTa ist deutlich von der Schule zu unterscheiden. So bedeutet Lernen in der KiTa, dass jedes Kind seine eigene Entwicklungszeit hat, um bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln, wobei individuelle Interessen Berücksichtigung finden.
Daher stehen die Bedürfnisse und nicht nur die Wünsche der Kinder im Vordergrund.
Die Kinder werden immer in die Vorbereitungen und Planungen der Projekte einbezogen.
Den Kinder wird somit das Verständnis vermittelt, dass Materialien nicht einfach vorhanden sind, sondern auch beschaffen werden müssen.

KonzeptionDez17